Kujat-eichenhain

Wer seine Wohnung verkaufen möchte, darf den Aufwand und vor allem die Zeit dafür nicht unterschätzen. Ein Immobilienmakler nimmt dabei viele einzelne Schritte ab. Jedoch muss sich der Verkäufer um einige Dinge selbst kümmern.

Der richtige Zeitpunkt
Wie in vielen Bereichen des Lebens warten wir Menschen immer auf den richtigen Zeitpunkt. Grundsätzlich auch beim Verkauf der Wohnung. Jedoch ist es möglich, diese jederzeit zu verkaufen.
Äußere Einflüsse wie eine Scheidung oder Erbschaft beeinflussen den Zeitpunkt oftmals entscheidend. Gleichzeitig sind im Moment die Immobilienpreise sehr hoch. Dies stellt einen weiteren Anreiz für den Verkauf da.
Wichtig ist, nichts zu Überstürzen und genügend Zeit einzuplanen. Nur mit ausreichend Zeit und Geduld lässt sich ein optimales Verkaufsergebnis erzielen. Ein Verkauf ohne Zeitdruck verhindert Leichtsinnsfehler und schwächt den Verkäufer nicht in seiner Verhandlungsposition. Ein Käufer spürt den Zeitdruck oftmals und möchte so den Preis unendlich weit nach unten drücken.

Termin mit einem Makler
Ein Immobilienmakler ist ein Profi in Sachen Verkauf und Kauf. Er weiß wie Verkäufer den besten Preis für die Wohnung erzielen, da er das notwendige Know-How mitbringt. Der Makler arbeitet Hand in Hand mit dem Auftraggeber zusammen und kennt sich in der Regel in der Region perfekt aus. Da Immobilienmakler schon länger auf dem Markt mitmischen, können sie auf eine Datenbank mit vielen potenziellen Käufern zurückgreifen und wissen wie sie die Immobilie zusätzlich bewerben können.
Vorsicht ist bei der Auswahl des Maklers geboten. Sowohl im Internet als auch in der Zeitung ist es ein Leichtes einen Immobilienmakler ausfindig zu machen. Bevor die Entscheidung auf einen fällt, ist es hilfreich sich Bewertungen von anderen Kunden durch zu lesen oder sich die Empfehlung eines Freundes, Bekannten, Verwandten einzuholen, der schon selbst einmal eine Immobilie verkauft hat.
Beim ersten Termin mit dem Makler wird schnell ersichtlich, ob Sie als Verkäufer ein gutes Bauchgefühl haben oder nicht. Wenn nicht, vergeben Sie den Auftrag lieber an jemand anderen.